Mehrwert schaffen durch Affiliatemarketing

Was ist Affiliatemarketing?

Affiliatemarketing ist eine Methode des Online-Marketings, bei der Website-Betreiber Werbelinks von Dritten auf ihrem Angebot platzieren. Von diesem Vorgehen profitieren sowohl die Website-Betreiber, weil sie Provision erhalten, als auch die Werbetreibenden, weil sie ihre Reichweite und ihren Umsatz erhöhen können.

Wie funktioniert Affiliatemarketing?

Der Website-Betreiber, der seine Werbeplätze zur Verfügung stellt, wird Publisher oder Affiliate genannt. Der Werbetreibende heißt Advertiser oder Merchant. Die Publisher sprechen mit ihrer Website eine bestimmte Zielgruppe an. Diese Zielgruppe besucht die Website als Stammleserschaft oder findet sie mit Hilfe von Schlüsselbegriffen (Keywords) über eine Suchmaschine. Bei den Projekten der Publisher handelt es sich häufig um Blogs zu einem bestimmten Thema, zum Beispiel Haustiere, Reisen oder Hochzeit. Advertiser, die Produkte verkaufen welche thematisch zum Angebot des Blogs passen, können auf den Blogs Werbeanzeigen veröffentlichen und damit potenzielle Kunden gezielt ansprechen. Ob Werbung und Websites zusammen passen, wird unter anderem anhand durch Keyword-Analysen geprüft. Dadurch vermeiden die Werbetreibenden Streuverluste.

Als Publisher werden sowohl private Website-Betreiber aktiv als auch professionelle Shopping-Portale.

Wie erfolgt die Abrechnung beim Affiliatemarketing?

Für die Berechnung der Provision gibt es unterschiedliche Modelle: beispielsweise Vergütung pro Klick (Pay per Click), pro Kontaktaufnahme (Pay per Lead) oder pro Verkauf (Pay per Sale). Möglich ist auch eine Provisionszahlung, die über den einmaligen Einkauf des Kunden hinausgeht: Bei der sogenannten Lifetime-Vergütung erhält der Publisher für jeden weiteren Einkauf des Kunden eine Provision. Welche Abrechnungsmethode für den Advertiser am geeignetsten ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab; unter anderem von der Zielgruppe, der Art der Produkte, die er verkauft und die Ziele, die er mit der Werbung verfolgt.

Was Sie beim Affiliatemarketing beachten sollten

Aus Sicht des Advertisers ist es wichtig, seine Werbung einer möglichst relevanten Zielgruppe zu präsentieren. Er muss ein Abrechnungsmodell finden, das für ihn rentabel ist und den Publisher dazu animiert, seiner Zielgruppe hochwertigen Inhalt zu bieten und sie zum Kauf zu animieren.

Publisher sollten das Abrechnungsmodell so wählen, dass sich der eventuelle Mehraufwand für die Pflege des Projektes rentiert. Wer Affiliatemarketing als Nebenverdienst nutzen möchte, muss sich bewusst sein, dass viele User sich nur kurz auf der Website aufhalten und dann zum Angebot des Advertisers wechseln. Außerdem besteht die Gefahr, dass der Affiliate-Anbieter Klickbetrug oder Manipulation vermutet und Ihr Konto sperrt.

Wer auf Marketing mit Google setzt, kann das AdSense-Programm (für Publisher) oder das Display-Netzwerk (für Advertiser) nutzen.

Gerne berate ich Sie rund um Affiliatemarketing und Marketing mit Google.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.